Ehrung der Jahresbesten

Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG und die Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde ehrten die Besten

In einer gemeinsamen Feierstunde ehrten Kreishandwerkerschaft und VR Bank die besten zehn handwerklichen Ausbildungsabschlüsse des Jahres. Die frisch gebackenen Junggesellinnen und -gesellen nahmen dabei nicht nur die Glückwünsche von Kreishandwerksmeister Thomas Wriedt entgegen sondern freuten sich auch über ein 150-Euro-Geldgeschenk und ein Sachbuch aus den Händen von Lutz Peterson. Darüber hinaus bot der Leiter des Bereiches Firmenkunden bei der VR Bank den Geehrten das bereits traditionelle zinslose und gebührenfreie Darlehen in Höhe von 5.000 Euro zur Weiterbildung an. "Wer bereits hervorragende Leistungen gezeigt hat und für seine persönliche Weiterentwicklung eine Zeit lang auf das Geldverdienen verzichtet, wird von uns unterstützt", versprach der Banker.

 
Die Ehrung der besten Junggesellinnen- und gesellen der Kreishandwerkerschaft Rendsburg-Eckernförde begleitet die Volksbank-Raiffeisenbank im Kreis Rendsburg eG bereits seit über 20 Jahren. "Wir freuen uns in jedem Jahr wieder, diese Auszeichnung vornehmen zu dürfen", betonte Lutz Peterson. "Zum einen, weil sie die Bedeutung des Handwerks als Wirtschaftsfaktor für unsere Region unterstreicht. Zum anderen, weil wir die berufliche Entwicklung von jungen Menschen unterstützen und fördern möchten."

Das Berufsbildungszentrum am Nord-Ostsee-Kanal (BBZ am NOK) begleitete die Innungsbesten als zuständige Berufsschule (Dualpartner) erfolgreich durch ihre Ausbildung.

Herzlichen Glückwünsch!

 

 Die 10 Geehrten:

Laura Brall, Friseurin (Ausbildungsbetrieb Kay Nehls, Rendsburg), Angelina Frahm, Malerin und Lackiererin (Matthias Sievers, Nortorf), Herbert Fürst, Kraftfahrzeugmechatroniker-PKW-Technik (AH Timm Häufle, Hohenwestedt) Timo Klug, Zimmerer (Baugeschäft Claus Pahl, Jevenstedt), Bennet Mond, Anlagenmechaniker SHK (Henning Heesch, Jevenstedt), Felix Rahn, Zimmerer (Kai Matzen, Hohn), Tim Rose, Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik (Norbert Kruse, Fockbek), Jasper Roy, Zimmerer (Zimmerei Arp, Wattenbek), Oliver Schirmack, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker (Querhammer Fahrzeugbau, Gettorf) und Sina Schlott, Elektronikerin für Energie- und Gebäudetechnik (Sönke Lucht, Mühbrook)

Text und Foto: fH